Zahlen rund ums Auge: Wie viele Menschen werden 2030 an einer AMD leiden?

Bei einer Altersabhängigen Makuladegeneration (AMD) sterben die lichtempfindlichen Zellen an der Makula, dem sogenannten Punkt des schärfsten Sehens, ab. In frühen Stadien führt dies zu verzerrtem Sehen und einer verschlechterten Farbwahrnehmung, schlimmstenfalls kann die AMD zur Erblindung führen. Schätzungen zufolge werden 2030 ca. 7,6 Millionen Menschen von einer AMD im Frühstadium betroffen sein. Die Anzahl der Erkrankten im Spätstadium wird dann bei etwa 573.000 Personen liegen. Mehr zu den Hintergründen erfahren Sie in dieser Broschüre der Woche des Sehens.