Augenerkrankungen von A-Z: Diabetische Retinopathie

Etwa acht Millionen Menschen leiden nach Angaben der Gesundheitsorganisation diabetesDE derzeit in Deutschland an Diabetes, pro Jahr kommen mehr als 600.000 Menschen hinzu. Die Stoffwechselerkrankung, bei der die körpereigene Insulinproduktion gestört ist oder vollständig ausfällt, kann im gesamten Organismus Schäden an den Blutgefäßen verursachen. Auch die Augen können von einer Diabeteserkrankung betroffen sein: Bei dauerhaft erhöhtem Blutzuckerspiegel steigt das Risiko, an einer sogenannten diabetischen Retinopathie zu erkranken, die im schlimmsten Fall zur Erblindung führt. Menschen mit Diabetes mellitus sollten daher regelmäßig ihre Augen beim Augenarzt überprüfen lassen. Mehr Informationen zur diabetischen Retinopathie finden Sie hier.