Die Stiftung Auge

Ziel der Stiftung Auge der DOG Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft ist es, vermeidbare Erblindung aktiv zu bekämpfen. Deshalb unterstützt die gemeinnützige Stiftung seit 2008 klinische und grundlagenwissenschaftliche augenheilkundliche Projekte und vergibt Forschungsaufträge und Stipendien. Darüber hinaus informiert sie die Öffentlichkeit über Augenerkrankungen und Ursachen von Erblindung und zeigt Wege der Prävention und Behandlung auf.

Mit Ihrer Spende unterstützen Sie die Arbeit der Stiftung Auge.

Sehsinn schützen und erhalten – Helfen Sie mit!

Die Stiftung Auge fördert wissenschaftliche Projekte aus allen Bereichen der Ophthalmologie, von der Grundlagenforschung bis zu klinischen Projekten. Unser Engagement gilt der Aufklärung, Forschungsförderung und augenärztlichen Ausbildung. Helfen Sie mit, den Sehsinn zu schützen und zu erhalten, indem Sie unsere Arbeit unterstützen!

Erfahren Sie mehr in unserem Stiftung Auge Spendenheft – sehen.


Stiftung Auge zeichnet Freiburger Nachwuchswissenschaftlerin mit Wissenschaftspreis aus

Hyalozyten sind spezielle Zellen, die die Immunabwehr des Auges regulieren und den Stoffwechsel des Glaskörpers beeinflussen. Für ihre Forschung zu diesen speziellen Zellen hat die Augenärztin Dr. med. Stefaniya Boneva von der Universitäts-Augenklinik Freiburg den diesjährigen Wissenschaftspreis der Stiftung Auge erhalten. Sie konnte nachweisen, dass die bislang wenig erforschten Zellen über einzigartige und immunstärkende Eigenschaften verfügen. Welche dies genau sind und auf welche Augenerkrankungen sie Einfluss nehmen können, lesen Sie in unserer aktuellen Pressemitteilung.

Eye Run 2021: Augenärzte laufen zugunsten der Stiftung Auge

Vom 30. September bis 3. Oktober fand in diesem Jahr der EyeRun 2021 zugunsten der Stiftung Auge statt. 69 Teilnehmende der DOG 2021 meldeten sich online zu diesem Benefizlauf an, ihre Startgelder kamen vollständig der Stiftung Auge zugute. Der schnellste Läufer absolvierte seine persönliche 5-km-Runde in 18:47 Minuten! Die Stiftung Auge bedankt sich bei allen Teilnehmenden, die sie auf diesem Wege unterstützt haben. Schauen Sie sich hier einige Impressionen und die vollständige Ergebnisliste an.

Direktor der Düsseldorfer Universitäts-Augenklinik neuer Pressesprecher der Stiftung Auge

Seit Kurzem ist Professor Dr. Gerd Geerling neuer Pressesprecher der Stiftung Auge. Damit tritt er die Nachfolge von Professor Dr. Christian Ohrloff an, der die Stiftung Auge über viele Jahre hinweg als Pressesprecher mitgeprägt und unterstützt hat. Geerling leitet seit 2011 die Universitäts-Augenklinik Düsseldorf und steht zudem seit Oktober 2021 der DOG Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft als Präsident vor. Mit seinem Engagement für die Stiftung Auge möchte der Hornhautspezialist die Ziele der Stiftung, auf die Bedeutung guten Sehens hinweisen und den Kampf gegen vermeidbare Erblindung stärken. Mehr Informationen zur Pressearbeit der Stiftung Auge finden Sie hier.

Augenerkrankungen von A-Z: Das trockene Auge

Besonders im Herbst und Winter leiden viele Menschen unter einem trockenen Auge. Zu dieser Jahreszeit liegt die Ursache häufig in trockener Luft, insbesondere in beheizten Räumen, die den Tränenfilm schneller verdunsten lässt und seine Schutzwirkung für die Augenoberfläche reduziert. Das trockene Auge äußert sich in Beschwerden wie Rötung, starkem Tränen oder einem Fremdkörpergefühl. Bei Beschwerden sollten Betroffene einen Augenarzt konsultieren. Mehr dazu lesen Sie hier.

Zahlen rund ums Auge: Wie viele Menschen werden 2030 an einer AMD leiden?

Bei einer Altersabhängigen Makuladegeneration (AMD) sterben die lichtempfindlichen Zellen an der Makula, dem sogenannten Punkt des schärfsten Sehens, ab. In frühen Stadien führt dies zu verzerrtem Sehen und einer verschlechterten Farbwahrnehmung, schlimmstenfalls kann die AMD zur Erblindung führen. Schätzungen zufolge werden 2030 ca. 7,6 Millionen Menschen von einer AMD im Frühstadium betroffen sein. Die Anzahl der Erkrankten im Spätstadium wird dann bei etwa 573.000 Personen liegen. Mehr zu den Hintergründen erfahren Sie in dieser Broschüre der Woche des Sehens.

Herzlichen Dank den Unterstützern

Die Stiftung Auge bedankt sich bei allen Menschen und Organisationen, die im vergangenen Jahr die Arbeit der Stiftung und den Kampf gegen vermeidbare Erblindung unterstützt haben. Ihr Engagement trägt wesentlich dazu bei, die Ursache von Augenerkrankungen besser zu verstehen, neue Wege der Therapie zu finden und so gutes Sehen zu erhalten. Die Stiftung wünscht allen ihren Unterstützerinnen und Unterstützern ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes Jahr 2022!

Die Stiftung Auge auf Facebook

Die Stiftung Auge erreicht über ihre Facebook-Seite ein stetig wachsendes Publikum. So etabliert sich die Seite immer mehr als Plattform für Betroffene, Angehörige und Interessierte. Sie erhalten dort Informationen über die Aktivitäten der Stiftung Auge, hilfreiche Tipps zu den Themen Blindheit und Sehbehinderung und können miteinander in den Dialog treten. Folgen auch Sie der Stiftung Auge!

Jetzt spenden

Weitere Informationen zum Spenden für die Stiftung Auge... Weiter Sehen | gegen Blindheit im Alter